Fachbauleiter:in von Fenster und Türen (VBH) mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation

Die Qualifikation zum/zur Fachbauleiter:in beinhaltet 2 Präsenzmodule und 4 Onlinemodule. Nach der Teilnahme an diesen 6 Modulen werden Sie zur Online-Prüfung, durchgeführt vom TÜV Rheinland, zugelassen.

Das Modul 1 wird mit dem Modul 2 "Abdichtung und Vorwandmontage" an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gekoppelt, da beide Module als Präsenzunterricht stattfinden.

Wahlweise können diese zwei aufeinanderfolgenden Tage bei uns in einer Niederlassung stattfinden, oder direkt bei Ihnen vor Ort. Terminvereinbarung erfolgt nach Absprache.

Inhalte von Modul 1:

  • mind. 50 % Praxisanteil
  • Absturzsicherung
  • Lastabtragung
  • Einbruchhemmung nach DIN 1627
  • Dimensionierung der Befestigung
  • Sonderfall
  • Befestigungssysteme

Dauer von Modul 1:

  • 8 Stunden, zzgl. Mittagspause

Das Modul 2 wird mit dem Modul 1 "Befestigung und Absturzsicherung für Fenster und Türen" an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gekoppelt, da beide Module als Präsenzunterricht stattfinden.

Wahlweise können diese zwei aufeinanderfolgenden Tage bei uns in einer Niederlassung stattfinden, oder direkt bei Ihnen vor Ort. Terminvereinbarung erfolgt nach Absprache.

Inhalte von Modul 2:

  • mind. 50 % Praxisanteil
  • Luftdichtheit
  • Schallschutz
  • Wetterschutz
  • Feuchteschutz
  • Verschiedene Bauanschlussfugen nach DIN 4108-7
  • Multifunktionsbänder
  • Folien und Schaum
  • Fensterbank
  • DIN 18533 Bauwerksabdichtung
  • Vorwandsysteme

Dauer von Modul 2:

  • 8 Stunden, zzgl. Mittagspause

Das Modul 3 findet an festgelegten Terminen statt - siehe TÜV-Kalender weiter unten.

Inhalte von Modul 3:

  • Auseinandersetzung mit den beruflichen Gefahren
  • Auseinandersetzung mit der rechtlichen Zusammenarbeit anderer Firmen
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Gefahren erkennen und Maßnahmen ableiten
  • Spezielle Gefahren (Gerüst, Leiter, Kran, Maschinen, Schimmel)

Dauer von Modul 3:

  • 8 Stunden

Das Modul 4 findet an festgelegten Terminen statt - siehe TÜV-Kalender weiter unten.

Inhalte von Modul 4:

  • Einführung in Baurecht
  • Pflichten des Werkunternehmers
  • Technische Anforderungen
  • Grundzüge des Mängelrechts
  • Abnahme
  • Hinweispflichten
  • Schlussrechnung
  • Absicherung offener Forderungen

Dauer von Modul 4:

  • 8 Stunden

Der Unterricht wird von einer Anwaltskanzlei durchgeführt, die sich jahrelang auf Bau-, Immobilien-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht spezialisiert hat.

Das Modul 5 findet an festgelegten Terminen statt - siehe TÜV-Kalender weiter unten.

Inhalte von Modul 5:

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Eisbergmodell
  • Ich-Botschaften
  • Aktives Zuhören
  • Nonverbale Kommunikation - eigene Überzeugungskraft
  • Feedbackkultur
  • Fragenkultur
  • Motivation der Mitarbeiter

Dauer von Modul 4:

  • 8 Stunden

Das zweitägige Modul 6 findet an festgelegten Terminen statt - siehe TÜV-Kalender weiter unten.

Inhalte von Modul 6:

  • Allgemeine Grundlagen zum Baubetrieb (Rechte und Pflichten / Aufgaben des Bauleiters)
  • Arbeitsvorbereitung (Arbeitsplanung / Baustelleneinrichtung / Übernahme)
  • Vergabe und Vertragsordnung für die Ausführung von Bauleistungen (Vergleich BGB und VOB)
  • Kalkulation (Kostenermittlung / Angebots-/ Nachkalkulation)

Dauer von Modul 6:

  • 2 x 8 Stunden

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im bauhandwerklichen Bereich oder mindestens 3 Jahre nachgewiesene Berufserfahrung im bauhandwerklichen Bereich
  • Teilnahme an allen 6 Modulen des von PersCert TÜV anerkannten Lehrgangs „Fachbauleiter:in von Fenstern und Türen (VBH)“ der VBH Deutschland GmbH innerhalb von 12 Monaten

  • Abdichtung im 3-Ebenen-Bereich
  • Vorwandmontage
  • Absturzsicherung
  • Befestigung von Schiebetüren
  • Grundlagen Arbeitsschutz und Arbeitssicherung
  • Transportsicherung
  • Bauphysik und Baurecht
  • Richtiges Auftreten beim Kunden

Erfolgreiche Absolvent:innen sind in der Lage, Fenster und Türen unter Berücksichtigung geltender Normen sach- und fachgerecht einzubauen.

Die Teilnehmer:innen weisen die Aktualität ihrer Kompetenz in einem Rezertifizierungsverfahren nach:

Eine Verlängerung des Zertifikats um jeweils weitere 3 Jahre ist mit Ablauf der Gültigkeit des geltenden Zertifikats möglich. Die Verlängerung erfolgt nur auf schriftlichen Antrag. Der Antrag sollte 4 Wochen vor Ablauf der Gültigkeitsdauer des geltenden Zertifikats gestellt werden.

Folgende Nachweise sind zu bringen: Teilnahme an Weiterbildungen im Gültigkeitszeitraum des Zertifikats von 8 Unterrichtseinheiten.

 

 

Unser Herr Schmeier wird all Ihre Fragen beantworten:

EMail senden

Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung:

Die Module 3, 4, 5 und 6 und die Online-Prüfung können wir nur in begrenzter Häufigkeit anbieten. 

Beispielhaft für das Modul 6:
Wenn Sie die Prüfung machen wollen am 
- 27. Juli, so muss das Modul 6 am 13./14. Juli absolviert werden.
- 27. Oktober, so muss das Modul 6 am 13./14. Juli oder 26./27. September absolviert werden.
- 15. Dezember, so muss das Modul 6 am 13./14. Juli oder 26./27. September absolviert werden.